Mittwoch, 31. Dezember 2014

Der große Jahresrückblick 2014- Teil 2- Fotografie, Reisen & alles andere

Keine Kommentare:
Nach dem Scrapbooking-Rückblick kommt nun der angekündigte 2. Teil des Jahresrückblick aus den Bereichen Fotografie, Reisen, Ausflüge, Filofaxing...Auch wenn ich in diesem Jahr weniger fotografiert habe, als ich gerne hätte, und noch weniger dazu gepostet habe, so sind doch einige Bilderreihen entstanden. Nach wie vor mache ich gerne Bilder Stillleben und Arrangements, z.B. das Polaroid-Shooting, das frühlingshafte Stillleben, die Nelken in der Milchkanne, die englische Teatime, die herbstlichen Fundstücke und die Buchvorstellung von "Merry Christmas" (okay, strengenommen kein Stillleben^^). Und noch eine alte Kaffeemaschine und Blumen & Bücher. (hier ohne Bilder)
Auch die Natur ist nach wie vor ein beliebtes Motiv.Auf Spaziergängen halte ich immer die Augen offen. Sehr gut hat mir auch die Bank in einem Vorgarten gefallen. 
So wahnsinnig viel unterwegs war ich dieses Jahr nicht, aber ein paar schöne kleine Trips habe ich dennoch unternommen. Zum einen sei da der Workshop in die Scrapbook-Werkstatt im Februar zum Workshop von Anna Dabrowska (alias Finnabair) und zum ersten Design-Team Treffen. Auch in Ludwigsburg, Schwäbisch G'münd und Ellwangen war ich, um dort Freundinnen besuchen. Im Sommer war ich dann wieder in Bayern, bei meiner Oma. Im November fand dann das 2. Designteam-Treffen statt. (Auf dem ich viele liebe Menschen getroffen und seeehr viel geshoppt habe^.^') Hach, war das schön. Auf der Kreativ-Welt in Frankfurt habe ich dann noch einen Stopp auf dem Rückweg eingelegt. 
Das eigentliche Highlight des Jahres fand schon im März statt. Die Reise nach Fuerteventura. Zum Baden gehen war es zu kalt aber die Strände waren trotzdem traumhaft und vor allem auch angenejm leer. Die karge Landschaft ist auch sehr sehenswert... Seitdem warten viele Fotos darauf bearbeitet und verscrappt zu werden ;) 
"Portrait"- eigentlich sollte ich diese Kategorie wohl in "Bilder von Alex" umbenennen;) Im Frühling und Sommer haben wir etliche Ausflüge unternommen und Fotosessions veranstaltet. Viele der Bilder kommen noch bei Gelegenheit auf den Blog (die, die Alex von mir gemacht hat, habe es bisher nur auf ein paar Layouts zu sehen), jedoch gabe es die aus dem Mohnfeld hier zu sehen. 
Bilder, von mir selbst gab es auch ein paar,und zwar von der Portrait-Session für den Finnabair- Workshop. 
Und neue Hobbys kamen auch dazu: Zum einen habe ich mich vom "Filofaxing"- Fieber infizieren lassen und habe in einem Artikel ausführlich über verschiedene Alternativen zum Original Filofax berichtet. Ausserdem habe ich meine selbstdekorierten Seiten vorgestellt...auch hier.

Und last but not least, dieses Jahr habe ich auch das Mail-Swapping, Pen Pals für mich entdeckt und neben einigen tollen Brieffreundinnen (z.B. @owl_teaparty, @inspire.and.create) auch an einigen richtig tollen Mailart-Swaps teilgenommen. Diese Hobby möchte ich auf jeden Fall noch weiter vertiefen. Aber mehr zu den Plänen dann im neuen Jahr! 

Wenn ihr einen Rückblick auf eurem Blog gepostet habt, würde ich mich freuen, wenn ihr ihn in den Kommentaren verlinkt! Bin mal wieder neugierig, wie euer Jahr war! :) 

Und noch was:

Vielen, vielen lieben Dank für all eure Unterstützung, Kommentare. Likes und Mails im vergangenen Jahr! Das weiß ich sehr zu schätzen, jede(n) einzelnen! Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2015! Möge es ein wunderbares, kreatives und abwechslungsreiches Jahr werden! 

Montag, 29. Dezember 2014

Der große Jahresrückblick 2014 -Teil 1- Scrapbooking

Kommentare:
Mein lieber Herr Gesangsverein! Schon wieder ein Jahr herum! Ist doch der letzte Jahresrückblick (Scrapbooking, Fotografie) noch kaum ein paar Monate her, gefühlt zumindest. Seitdem ist einiges passiert, ganz besonders viel im Bereich Scrapbooking und daher fange ich diesmal wieder damit an. Geschätzt weit über 50 Layouts, zahlreiche Karten und etliche Minibooks und Tutorials sind in dieser Zeit entstanden. Auf den Collagen sehr ihr jeweils eine Auswahl aus den verschiedenen Bereichen. Mein persönlicher Favorit des Jahres ist dieses hier: 
scrapbooking layouts
Die Bilder sind auf Fuerteventura entstanden. 
Ich bin eigentlich nicht so die Kartenbastlerin, aber immer mal wieder macht es mir dann doch Spaß. Besonders gerne verwende ich Vellum. Alle Karten findet ihr unter dem Stichwort "card". 
Mini-Books....Mit Minibooks fing es an, wenn man es genau nimmt... In dem Bereich habe ich noch viel "halbfertiges" herumliegen. Projekte die ich im kommenden Jahr beenden werden. Bis dahin ist mein Favorit das "Teatime"-Mini-Book
Project Life...habe ich 2013 ausprobiert. Seitdem bin ich dabei, das Jahr zu beenden. Das Format bzw. Prinzip ist leider nicht so wirklich meines, habe ich feststellen müssen, auch wenn ich es nicht bereue, es ausprobiert zu haben. 3-4 Monate fehlen immer noch...Zumindest den Oktober konnte ich dieses Jahr nachholen, indem ich das PL-Kit der Scrapbook-Werkstatt im Oktober verscrappt habe. 2013 gab es einen herrlich goldener Herbst. 
Für die Scrapbook-Werkstatt, Diyf.de und den Kreativzirkel habe ich verschiedene Tutorials erstellt. Zunächst einen Mixed-Media Canvas, ein dreigeteiltes Minibook, Washi-Tape zum Selbstgestalten, ein Minibook mit Einstecktaschen, ein kleines Album aka Memory Book mit Dividern und für einen "Schneeball".  Und noch ein paar mehr....

Und die Pläne für's kommende Jahr? 

Die Pläne für's nächste Jahr werde ich in einem neuen Post packen. Es gibt nämlich einiges Veränderungen, Vorhaben und Pläne, die für die kommende Zeit anstehen. Das einige davon nun auf den Jahreswechsel fallen ist eher Zufall denn Absicht. 

Bis dahin geht es bald (wahrscheinlich morgen) weiter mit Teil 2 - Fotografie & Reisen. 

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Frohe Weihnachten! Merry Christmas!

Kommentare:
Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage! Ich packe jetzt noch die letzten Geschenke ein!
Postkarten, die ich dieses Jahr verschickt habe
Meine Weihnachtstasse mit Espresso, Milch und etwas Zucker. In letzter Zeit schmeckt mir der Pad-Kaffee nicht mehr so recht und ich habe angefangen, ganz altmodisch auf dem Herd Espresso zu kochen. Viel mehr Arbeit, aber es lohnt sich!  
Ein Rotkehlchen im Garten! Heute! Ich sollte mir vom (hoffentlich zu Recht) erwarteten Weihnachtsgeld vielleicht ein Tele kaufen...^^
Ein Mini- Weihnachtsstern. 
 Macht's gut! 

Sonntag, 21. Dezember 2014

{Scrapbooking} Fünf Weihnachtskarten

Kommentare:
weihnachtskarte
Habt ihr dieses Jahr auch ein paar selbstgemachte Weihnachtskarten verschickt? Noch ist dafür Zeit;) Hier zeige ich euch ein paar der Karten, die ich heuer verschickt habe, weitere folgen noch...Ich habe gemerkt, dass mir die "Massenproduktion" ein und desselben Modells einfach keinen großen Spaß macht, obwohl es zeitlich gesehen wirklich am Effizientesten ist. So habe ich insgesamt eher wenige Karten verschickt, aber dafür sind sie alle individuell gestaltet. Noch mehr Karten findet ihr übrigens hier.
Weihnachtskarten Ideen
Der Schriftzug der rechten Karte ist mit Zing-Glitter-Embossing Puder embosst. Der Sternenhintergrund ist mit einem Prägefolder in der Big Shot gemacht. Leider ist der Folder etwas zu dick...die Sterne sind zwar super dreidimensional, aber ich habe jedes Mal ernsthaft Angst um die Big Shot :( Aber das Muster finde ich traumhaft. 
Christmas cards
mixed media christmas
Diese Karte ist vom Vorjahr, aber ich habe sie hier noch nicht gezeigt. Damals war Kupfer ja der letzte Schrei ;) Gefällt mir aber immer noch ganz gut.

Materialien: 
Cardstock, Aquarell-Papier,Papiere (Webster's Pages, Docrafts)  Embellishments (Pink Paislee, Studio Calico, Teresa Collins), Stempel (Elle's Studio), Embossing Puder (Zing) Die (Kesi Art), Spray (Heidi Swapp). Cut File (Wilna F), Kordel.

Freitag, 19. Dezember 2014

{Inspiring blogs} Anke Kramer- "Bits & Pieces"

Kommentare:
Vor einiger Zeit habe ich Anke (Bits & Pieces) gefragt, ob sie Lust hat, im Rahmen meiner Serie "Inspiring Blogs" ein paar Fragen zu beantworten. Hatte sie :) Anke war eine der ersten Scrapperinnen, die mir bei meiner "Entdeckung der großen weiten Scrapwelt" vor ca. 2 Jahren gleich ins Auge gefallen sind. Zum einen hat mich ihre Themenauswahl angesprochen, eine gelungene Mischung aus Highlights wie Urlauben und Alltagsdingen, immer mit schönen Fotos, zum anderen liebe ich ihren Stil- eine Mischung aus Layering, dezenten Mixed-Media Elementen und vielen tollen kleinen Details, die aber trotzdem nie überladen wirken. 

Wer bist du?
Mein Name ist Anke und ich lebe mit Mann und Hund in Goslar, Niedersachsen. Neben dem Scrapbooking male ich gerne, lese viel, spiele Gitarre (nicht gut, aber gerne) und bin viel mit unserem Hund Edgar draußen.
Edgar liebt Scrapbooking ebenfalls. Er hat Wood Veneers zum Fressen gerne und findet im größten Chaos noch einen Platz in meinem kleinen Arbeitszimmer. (Was dazu führt, dass er als Haarschmuck vorzugsweise Sticker, Foampads und Pailletten trägt ;))
Wann und wie bist du auf’s Scrappen gekommen?
Das fing 2011 mit einem Weihnachtsgeschenk an. Ich wollte für meinen Bruder ein Fotoalbum gestalten. Da ich ‚normale’ Fotoalben aber eher langweilig finde, habe ich im Internet nach Inspirationen gesucht .So zogen dann die ersten Papiere und Embellishments bei mir ein.
Dabei ist es natürlich nicht geblieben. Ich habe angefangen, auch Layouts zu machen, habe mich in Foren angemeldet und seit August 2012 blogge ich, was mir viel Spaß macht.

Was denken deine Familie/Freunde darüber?
Die meisten finden es toll und freuen sich über selbstgemachte Karten und Alben. Manche fragen aber auch, warum ich nur ein Foto mit soviel *Gedöns* (Kram) drumherum auf so einer großen Seite unterbringe ;) 

Was inspiriert dich?
Das kann alles Mögliche sein.Das Internet, (z.B. Pinterest und diverse Kreativblogs), ist eine schier unerschöpfliche Quelle. (Ich verbringe definitiv zu viel Zeit dort).
Auch Bücher und Zeitschriften aller Art bieten tolle Anregungen. Außerdem finde ich auf meinen Spaziergängen oft schöne Fotomotive, weshalb ich fast nur noch mit Kamera oder Smartphone unterwegs bin.
Inwieweit spiegeln deine Werke und Fotos deine Persönlichkeit wieder?
Ich probiere gerne Neues aus.Wenn ich etwas sehe, das mich anspricht, eine Farbkombination, Materialien oder eine neue Technik, möchte ich das am liebsten sofort ausprobieren.
Außerdem liebe ich Dekoteilchen. Auf meinen Projekten finden sich immer viele Details und Kleinigkeiten wieder, wobei ich darauf achte, dass es am Ende nicht überladen wirkt.
Ich scrappe eher langsam- Es dauert seine Zeit, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin.
Manchmal ärgert mich dieser Hang zum Perfektionismus, aber da kann ich nicht aus meiner Haut.

Dein bester Tip zum Thema Scrapbooking?
An erster Stelle sollte der Spaß stehen.
Probiere möglichst viel aus , finde heraus, was dir gefällt und was nicht und finde so deinen Stil. Bleibe dir selbst treu und schaue nicht nur danach, was gerade Trend ist.
Was findet man bei dir garantiert nicht? Schwer zu sagen, da ich eigentlich alles gerne ausprobiere. Momentan ist Vintage bei mir nicht so das Thema und auch große Stoffblüten findet man bei mir eher nicht. Das kann sich aber auch wieder ändern.

Deine Pläne und Hoffnungen für die Zukunft?
Weiter Neues lernen und ausprobieren., z.B. im Mixed Media Bereich. Außerdem möchte ich einige Workshops und Kurse zu interessanten Themen mitmachen und mehr über Fotografie lernen.
Vielen Dank, liebe Anke für's Mitmachen und dass ich deine Fotos hier zeigen durfte! 

Ankes Blog: Bits & Pieces
Instagram: ankekramer

Donnerstag, 18. Dezember 2014

{Scrapbooking} December Daily- der Rest von anno dunnemals (2012)

Kommentare:
Da ich je gerade so schön im Jahresend- Catch- Up Modus bin, zeige ich euch nun die restlichen, bisher als "unblogged Objects" ihr Dasein fristende Seiten meine December Dailys von 2012. Mein allererstes DD (Teil 1 und Teil 2). Damals war alles auch so richtig, richtig vorweihnachtlich. Plätzchenbacken, Schnee (!), Weihnachtsmärkte... Nicht so wie dieses Jahr, in welchem der Weihnachtsmarktbesuch schon mehrfach wegen schlechten Wetters verschoben wurde, kein Schnee in Sicht ist und sich alles irgendwie noch nicht so richtig "weihnachtlich" anfühlt. Aber genug gemotzt ;) 
Das war das Weihnachten der "bestrickten Kanne"...
Solche alten Alben zeigen einem immer auch, wie sehr sich der eigene Stil mit der Zeit verändert. Eine Seite wie die obigen würde ich heute ganz, ganz anders scrappen, das ganze Büchlein würde ich anders machen. Aber wie in allen Hobbys- mal lernt dazu, der Geschmack/Stil verändert sich und gerade beim Scrapbooking, die Materialien und Trends auch.
 Tag 28- das Glittergugl-Shooting.
Jahresendstimmung mit Lichtern und Sternen.
Hier mal die drei December- Journals im Vergleich. Buch eins, nun auch blogtechnisch abgeschlossen. Buch 2, 2013 muss noch gemacht werden und dem DD von diesem Jahr habe ich nun angefangen.

Falls ihr auch ein December-Book habt: Wann habt ihr denn damit angefangen? Habt ihr auch noch was nachzuholen? 

Samstag, 13. Dezember 2014

{Scrapbooking} Project-Life Catch up- Februar

Kommentare:
Das Jahr neigt sich dem Ende zu...und ich habe einige Dinge, die ich noch abschließen möchte bevor die 15 im Kalender steht. Z.B. mein Project-Life Album vom vergangenen Jahr *hüstel* Mit dem Scrappen bin ich noch im Spätsommer/Herbst, mit dem Bloggen desselbigen im Februar... Aber da ich die Seiten trotzdem mag und Vollständigkeit noch mehr^^, hole ich das nun nach, auch wenn es schon sooo lange her ist, das es fast schon nicht mehr wahr ist ;) Der letzte Eintrag -den Oktober mal ausgenommen- war Ende Januar/Anfang Februar und begann mit dem Urlaub auf La Gomera. Das schöne La Gomera... Immer wieder gerne Thema auf diesem Blog- auf Fotos oder in einem Travel Journal. (Könnt ihr es überhaupt noch sehen!? Also ich schon, aber mit Urlaubsfotos ist das ja so eine Sache...) 
project life
Im Nebelwald (oben links). Dort war es ein bisschen wie in "Herr der Ringe"...
project life summer
 Ich habe wohl hauptsächlich Strand/Bootfotos gemacht oder mich dort fotografieren lassen;)
pocket scrapbooking
Wieso steht denn Teneriffa auf dem Ticket? La Gomera hat nämlich keinen eigenen Flughafen. Das ist das einzige, was mit an der Insel stört-jedoch macht sie das auch wiederum so reizvoll- ein relative Abgeschiedenheit. Zuerst fliegt man nämlich nach Teneriffa. Von dort geht es weiter mit dem Bus auf eine andere Seite der Insel, um dort mit der Fähre nach La Gomera überzusetzen. Je nachdem wie die Anschlüsse sind, wartet man länger oder kürzer an den Zwischenstationen. Auf Gomera angelandet fährt man noch ca. 1 Stunde durch die Berge über Serpentinenstraßen, um dann im Valle anzukommen.  Danach ist man wirklich urlaubsreif. 

Auf der rechten Seite beginnt schon der Frühling...bis demnächst also;) 

Mittwoch, 10. Dezember 2014

{Scrapbooking} Teatime- Mini Album mit Webster's Pages (und Sherlock!)

Kommentare:
Ein kleiner Nachzügler mit der Serie "Strawberry Fields" von Webster's Pages. Das Buch war ja schon länger fertig nur der Titel  nicht, den wollte ich nämlich ursprünglich mit der Cameo ausschneiden. In der folgenden Geschichte dazu kämen ein Bogen Glitzerpapier, spiegelverkehrte Schrift, ein verlorenes T und ein paar weitere Mishaps vor, daher erspar ich das euch (und mir^^). Stattdessen habe ich dann rote Foam-Sticker aus der Restekiste verwendet. Denn besser "nicht 100%ig " aber beendet als gar nicht beendet. Inzwischen gefällt mir das Rot auch ganz gut. 
Thema des Buches sind die zahlreichen Sherlock-(ja, die BBC-Serie)- Sessions, die eine Freundin und ich diesen Sommer/Herbst/Winter veranstaltet haben. Beziehungsweise sie hat sie veranstaltet und ich kam in den Genuss ganz hervorragender selbstgebackener Leckereien, wie z.B. echten Scones, oberschokoladige Eclairs und Keksen in Teebeutelform. Jetzt steht uns nur noch eine (eine einzige!) Folge bevor- Staffel 3, Episode 3, bis zur Pause bis Weihnachten 2015. 
Und zum Abschluss nochmal das Büchlein von schräg oben:) 
Materialien: 
Daraus: 
Weiteres: 
Teresa Collins- Life Emporium (Paper) 
Wood Veneers, Ribbon, Nähmaschine, Krepppapier,
Bäcker-Garn, weißer Cardstock, Wasserfarben.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...