Dienstag, 18. Februar 2014

{Creative Living} "Finnabair"- Workshop- Bericht

Ein Detailshot eines fertigen Projektes, entstanden im "Pretty in Grunge"-Workshop.

Tadaaa, nun kommt der Bericht über zwei Tage Mixed-Media-Steampunk-Scrapbooking von früh bis spät mit Anna Dabrowska alias "Finnabair" in der Scrapbook-Werkstatt...

Aber eines nach dem anderen...(Achtung, Bilderflut!) 

Das Hotel, in dem ich genächtigt habe... Mein Zimmer ist das linke Fenster im 1. Stock. // Deko während ich bei einem Italiener aufs Abendessen warte. Das Essen war zwar lecker, aber ich brauche keine ganzen Rosmarinzweige im Salat. Dafür wäre etwas mehr "Essbarer Content" nicht schlecht gewesen. 
Morgens tapse ich in den Frühstücksraum, noch sehr verschlafen und ohne ein Mikrogramm Koffein im Blut...Ich sehe zwei Personen, ein Mann und eine Frau sich auf polnisch unterhalten...Ich: "Hello. Are you Anna?" "No. I'm Svetlana." -"Oh." Merke: Nicht alle Polinnen sind Anna Dabrowska, auch wenn sie im gleichen Hotel untergebracht sind. (Mal abgesehen davon, dass sich die beiden auch nicht ähnlich sehen...*lol* ) 
Morgengrauen am 1. Tag in Gelnhausen. Ein richtig nettes, kleines Städtchen mit verwinkelten Gassen und vielen Fachwerkhäusern. Auf geht's zur Scrapbook-Werkstatt...
...in der ich erst mal völlig geplättet war. Sooo viele schöne Sachen! Das Bild zeigt nur einen winzigen Bruchteil. Viel Zeit zum Stöbern blieb mir jedoch erst mal nicht, da der erste Workshop um 9.00 Uhr begann.
Merry und Nora- meine supernetten Mittischtäterinnen;) 
Work in progress. O-Ton "Try to use it all!" Okaaaaay! 
Anna in Action am "messy table".
Besondere Kennzeichen:
1. Trockener Humor. 
2. Sehr gutes Englisch.
3. Hat den Inhalt einer ganzen Farbabteilung auf ihrer der Schürze verteilt. 
Nicht zu vergessen: Der wirklich gelungene Unterricht- Sehr gute Erklärungen, systematische Anleitung, siehe 1., und auch ein im Wesentlichen schaffbarer Zeitplan ( Zum ersten Mal bin ich überhaupt während eines WS mit einem Projekt fertig geworden!)
Mittags war ich mit einigen anderen Teilnehmerinnen beim Italiener und am Abend in einem mexikanischen Lokal wo es gutes Essen gab und ich mir auch noch einen leckeren Vanilla-Irgendwas- Cocktail gegönnt habe. Leider nicht auf dem Bild- mein Warp. 
Manu und "Mutti" wissen, wie man sich (und andere! :) ) in Stimmung bringt. Und so begannen wir den nächsten "Arbeitstag" standesgemäß mit etwas Sekt. Daneben gab es in der Küche auch von Tina & Mireia bereitgestellte Getränke in Form von Apfelschorle, Tee und einer Kaffeemaschine (!). Und Sojamilch (!!!). Auch kleine Häppchen, Kekse und Muffins. Später zur Mittagspause dann Pizza für alle...
Ein paar mitgebrachte Werke von Anna. Es ist schon cool, wenn man plötzlich eine Journalseite oder ein anderes Werk, das man bisher nur aus dem Internet kannte, nun "in echt" sieht.
Work in Progress - "Tea Bag Journal" 
Geheimwaffe Nr. 1 : Sprays! 
Work in Progress...Journal pages.
 Zum Abschluss noch ein Gruppenschnappschuss (Danke Merry!) 

Mir ist es gelungen, alle Projekte heil nach Hause zu transportieren. (Damit hätte ich, ehrlich gesagt, gar nicht gerechnet...^^) Gleichzeitig habe ich ein paar sehr nette Menschen wiedertreffen dürfen und viele neue tolle kennen lernen können! :) Auch waren die Veranstalterinnen wieder total engagiert- Getränke, Snacks, schön hergerichtete Arbeitsplätze, Fahrt zum Bahnhof... Vielen Dank für das tolle Wochenende!

Bis bald!

PS: Die entstandenen Projekte werde ich dann separat zeigen. Zum einen ist das Licht zur Zeit relativ bescheiden, zum anderen bin ich mit dem Journalseiten noch nicht ganz fertig... (Das wäre dann auch zuviel gewesen, wenn ich ALLES fertig bekommen hätte...!)
PPS: "Creative Living"- so nenne ich jetzt das neue Feature, das von Workshops, Crops, Scraptreffen, Inspirationstipps etc. handeln wird.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...