Sonntag, 31. März 2013

A study in Green: Botanical Spring Photography {Part I}

Kommentare:
Es ist Ostern und es schneit.
Vor ein paar Wochen dieser kurze Anflug von Frühlingserwachen, und nun rieselt wieder der Schnee. Sei's drum. Damals habe ich diese Fotos aufgenommen. In dem Behind the Scences- Post habe ich ja schon einen kleine Vorschau gezeigt, nun kommt die ganze Serie, heute der erste Teil, morgen der zweite. :)

It's Easter and it's snowing. A couple of weeks ago there was this short whiff of spring and now the snow is falling down again. Nevermind. Then I took this photographs. I already showed a small pereview in the Behind the Scences- Post, and now comes the whole series- today the first part, tomorrow the second Enjoy :)

Das Kakteen-Buch seht ihr dann im 2. Teil genauer^^ 
You'll see this book in part 2 more closely^^

Wünsche euch allen ein schönes Ostern! 
Wishing you all a happy Easter! 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Linked up here: Our delightful home,  and Chic on a shoestring
Today's Creative Blog

Mittwoch, 27. März 2013

{Scrapbooking} Layout: "Time for reading"

Kommentare:
Heute habe ich wieder mal ein Layout, das ich euch vorstellen möchte. Das Bild ist kürzlich auf La Gomera entstanden. (Wahrscheinlich werde ich euch die nächsten Wochen noch mit vielen Gomera-Bildern bombardieren, gescrappt oder ungescrappt^^). Ich saß am Strand am "Charco del Conde" und habe den brandneuen Flavia de Luce-Roman gelesen - besser geht es eigentlich kaum:)

Und es gab SONNE!

Die nächsten Woche möchte ich hier übrigens testweise zweisprachig bloggen.

Today I've got a layout I'd like to show you. The picture was taken on La Gomera not long ago (most likely, I'll bomb you with many, many Gomera-Pics in the course of the next weeks, scrapped or not-scrapped^^). I was sitting at the beach at the "Charco del Conde", reading the brand new Flavia de Luce novel- can it get any better? :)

And there was SUNSHINE! 


Hoffe, ich konnte euch ein bisschen von diesem verlängerten Winter ablenken^^ Ich hab so die Nase voll von dieser Kälte hier. Die Zugvögel sind ja wieder umgekehrt, wer könnte es ihnen verdenken???

Hope I could distract you a bit from this extended Winter.^^ I've had it up to here with this coldness here. The wild geese have turned 'round again, who could blame them???

Materials:

Papers: ILS- Divine this line, Tis the season; American Crafts- Amy Tan, Crate Paper- Maggie Holmes, Echo Park- for the record. Stickers: Studio Calico -Sun Drifter, Pink Paislee- Artisan, Thickers Lullaby Aqua;  Button: Cre8tive Cre8tions (Andrea Gomoll), Paints & Mists: Mister Huey's opaque white, Heidi Swapp-Color Shine Tropicana Teal; Other: Linen fabrics, vellum, VBS Pearl Pen teal, Toppoint pink fineliner

Linked up at:

Sonntag, 24. März 2013

Bye, bye Winter: Der große Rückblick

Kommentare:
Euch ist vielleicht aufgefallen, dass ich hier keine monatlichen Rückblicke mehr mache.(So viele Rückschauen fand ich dann doch ein bisschen...viel^^) Dafür wird es aber 4 Mal im Jahr einen Rückblick auf die jeweilige Jahreszeit geben. 
Dieses Jahr will der Winter ja überhaupt nicht gehen und mit diesem Rückblick hoffe ich, ihn nun wirklich verabschieden zu können...bis zum nächsten November:)

Fotos im Schnee



Viel Schnee und Eis in den ersten Wochen des Jahres...Das hat mich jedoch nicht von einem Picknick im Schnee abgehalten :) Nachdem die letzten Weihnachtschmücker auf Papierbooten verschifft wurden, habe ich ein paar Vorsätze für das neue Jahr gefasst und glitzernde Mini-Gugl gebacken. 


Im Januar war ich auch zum ersten Mal als Designteam-Mitglied bei Scrap the mag dabei. Hier seht ihr mein Januar-Layout für die damalige Challenge. Die Januar Challenge bestand in der Aufgabe, die Elemente "Vögel, Uhren, grün & Holz" in dem Werk aufzugreifen. 

Dort gibt es übrigens jeden Monat neue Challenges und feine Sachen zu gewinnen:) 

Dies & das



Ein paar Bokeh-Experimente (mal wieder, ich weiß aber ich liebe Bokeh einfach^^), eine "Collection", die den Frühling schon erahnen lassen soll, ein paar neue Zeitschriften und ein paar winterliche Bilder.

Schiffe & Boote



Schon seit meinem Trip nach Hamburg habe ich ein gewisses Faible für nautische Motive- Leuchttürme, Anker, Segelschiffe, Muscheln...:) Seit meinem Urlaub auf La Gomera nur noch mehr:) Besonders angetan haben es mir dort die kleinen, bunt bemalten Boote. Ein Mini-Book ist auch entstanden. 

Pastellfarben


Ich liebe Pastellfarben! So sehr, wie ich Neon hasse. Ja, wirklich, der Neontrend dieses Jahr lässt mich zutiefst erschaudern. Neon ist für Makierungen auf kopierten Texten, wenn's denn sein muss, finde ich, aber bei Leggings, Taschen, Papiere??? Waaaaahhhhhhhhhhhhhhhhh. Aber nun zurück zum Thema^.^: Für den Osterbloghop von Scrap the mag (der immer noch aktuell ist, bis 10.04, by the way) habe ich ein pastellfarbenes Moodboard vorgestellt. Eine Freundin bekam eine Alice-in-Wonderland Geburtstags-Karte und dieses Jahr habe ich auch ein Project- Life Album begonnen.

Zur Frage "Wieso schreibst du eigentlich vieles auf Englisch in solchen Büchlein & auf Layouts?" die mir neulich gestellt wurde: Nicht, weil ich es sooo cool finde (wobei...^^), sondern weil sich das, seit meines Aufenhalt in England mit Erasmus vor ein paar Jahren so ergeben hat. Damals begann ich, in Tagebüchern englische Sätze einzufügen. Bisweilen rede ich auch mal in so einer Englisch-Deutschmischung...and don't realize it ...ähm yes.

In eigener Sache


Wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, wird der Google Reader am 1. Juli 2013 tatsächlich eingestellt. Viele sind inzwischen schon bei anderen Diensten, wie ich selbst auch.

Für die anderen: Wenn ihr mögt  (und was mich natürlich sehr freuen würde) könnt ihr Imagicallery auch bei Blog Connect und Bloglovin' verfolgen & auf dem Laufenden bleiben. Dort kann man die Leseliste des GFC-Readers importieren.

Inzwischen habe ich auch eine Facebook-Site, die ich hier hoffentlich bald korrekt einbinden kann. (Fragt nicht...). Auf Facebook selbst ist die Site jedoch schon aktiv & ich poste immer eine Meldung, wenn ein neuer Artikel erscheint.

Die E-Mail-Subscription-Möglichkeit gibt es natürlich weiterhin in der rechten Sidebar.

G+ werde ich bis auf weiteres nicht benützen, wenn ich es vermeiden kann. Mir ist das einfach zu unübersichtlich. 
Kennt ihr denn noch andere Alternativen, die ihr vielleicht empfehlen könnt oder die ich hier anbieten sollte? Verwendet ihr den Feedburner eigentlich noch? Den habe ich auch immer nur mit dem Google Reader verwendet...Danke schon mal!

Mittwoch, 20. März 2013

{Things about your life} : Behind the scences

Kommentare:
Heute ist der 20. und ich mache wieder bei Inas Aktion "Things about your life" mit. Diesmal geht es darum, Einblicke in das, was hinter den Kulissen so läuft, zu geben. (Ich kann euch sagen, ich bin total gespannt auf die Beiträge der anderen! ) Oben seht ihr die Vorbereitungen für die Posts "Sweet Memories" und "Sweet memories II" letzten Sommer. 

Vorbereitungen 


Mein "Ideenbuch", ich dem ich alle möglichen Ideen erstmal aufschreibe & manchmal auch was hineinklebe. 
- Meistens schreibe ich eine Idee erstmal auf, in das "Ideenbuch", egal worum es dabei geht. 
- Inzwischen habe ich mir einen "Blogplaner" gegönnt, ( in den ich allerdings auch andere Termine & Projekte eintrage, da ich ja doch nicht sooo viel Platz für's Planen brauche ^^' )
- Dann beginne ich über Requisiten nachzudenken. Manchmal besorge ich mir dann auch noch etwas- aus der Stadt, aus dem Internet oder aus unserem Keller. 


Die Sessions

Eine kleine Vorschau auf einen bald kommenden Post. Entstanden, als uns der Frühling vorige Woche einen kurzen Besuch abgestattet hat...
- Wenn dann die ungefähre Idee steht, beginne ich alle möglichen Requisiten, die ich für diese Session  vielleicht gebrauchen könnte, zusammenzutragen. 
- Meistens fallen mir dann noch weitere ein, die ich dann auch noch hole. 

Meine Lieblingsrequisiten in letzter Zeit: 

- Gläser & Vasen
- antike Bücher
- Teetassen
- Blüten
-Federn
- Schleich-Figuren


Hintergründe


Ein großes Thema sind Hintergründe. Ich bin gerade noch dabei, mir eine passende Sammlung aufzubauen. (Tipps bitte bei mir abgeben, ich nehme sie gerne!^.^) Ein ruhiger Hintergrund ist sehr wichtig, wenn das Bild gut "wirken" soll, denn unruhige Hintergründe lenken meist zu sehr ab... Auch beeinflusst die Wahl des Hintergrund die ganze Stimmung des Bildes...

Häufig verwendeten Hintergründe: 

- Gras
- weiße Tischtücher
- Leinen (Nähladen)
- Sackleinen (ein alter Kaffeesack, gibt's in Kaffeeröstereien)
- Stoffe (Ikea etc.)
- Scrapbooking-Papier
- Parkett

Und sonst? 


Geschenkpapierchaos bei den Vorbereitungen zu einem Weihnachtspost. Viele Bilder mache ich (drinnen) vor der Balkontür oder auf der Terrasse, um möglichst viel natürliches Licht nutzen zu können. 

      Meine Washi-Tape-Addiction. 

Ich hoffe, euch hat dieser Einblick gefallen. Wie sieht das denn bei euch aus? Und wie plant ihr eure Posts oder andere Projekte? 

Macht's gut & eine schöne Restwoche!


PS: Meine Kamera ist heute wieder zu mir zurückgekommen! Bald gibt's also wieder "gescheite" Bilder^^

Dienstag, 19. März 2013

Project Life- Die ersten Wochen

Kommentare:
Schon im vergangenen Jahr habe ich es immer wieder gesehen: Unterteilte Klarsichtfolien im 30,5 cm x 30,5 cm Format, in denen man seinen Alltag dokumentiert. Ursprünglich entwickelt von Becky Higgins, hat sich "Project Life" inzwischen zu einem eigenständigen Format entwickelt, das den ursprünglichen Gedanken  einer "schnellen, einfachen Alltagsdokumentation" mehr oder weniger fortführt.

Auch wenn ich zunächst fasziniert war, so war ich mir anfangs nicht sicher, ob das ganze wirklich etwas für mich ist. Denn normalerweise mag ich es nicht, wenn Bilder und Papier hinter Klarsichtfolie "eingesperrt" sind. Aber es macht wirklich Spaß und ist eine gute Abwechslung zu den klassischen Layout- Formaten. Die Folien sind auf amerikanische Fotoformate genormt und in die kleinen Taschen in der Mitte passen die "Journal Cards" (aus Scrapbookinpapier).
Meistens ist eine Doppelseite für eine Woche reserviert, oder auch zwei oder auch einen ganzen Monat- ganz nach Belieben. Damals konnte man diese Folien in Deutschland noch nicht so leicht bekommen. Inzwischen haben aber auch andere Hersteller sie im Programm, z.B. Echo Park mit "Photo Freedom" (diese benutze ich). 

Heute zeige ich euch den kompletten Januar. Ich habe jeweils 1,5 Doppelseiten für 2 Wochen verwendet. Anders als eigentlich dem Konzept entspricht brauche ich immer viel Platz für die Bilder der Fotoprojekte & relativ wenig für den "wirkliche" Alltag...Wenn ich dann endlich eine Handy-Camera zum Immer-dabei-haben habe, wird sich das wohl noch ändern.^^
Zu Beginn des Jahres habe ich Bilder der Lichterketten im Garten gemacht...Bokeh lässt grüßen. 
Dann habe ich zum ersten Mal türkis-pinke Mini-Gugl gemacht und mit Glitzer verziert. 
In den nächsten zwei Wochen war ich kurz auf dem Dilsberg, d.h. vor den Toren. Eine gute Freundin hat ihren Geburtstag beim Griechen gefeiert & ich habe ihr eine Alice-Karte gebastelt. Ein paar neue Zeitschriften gab's auch zu entdecken. 
Gegen Ende Januar habe ich dann noch eine Pickink im Schnee-Fotosession gemacht, und einen Scrap-Schneeball erstellt. Leider war ich auch ca. eine Woche krank (eine Folge der 2-stündigen Session im Schnee?^^). Lernen auf meine nächste Prüfung musste ich auch noch... In dieser Zeit habe ich auch mit dem Gestalten einer Mixed-Media- Holzbox begonnen, die inzwischen fertig ist & die ich euch noch genauer vorstellen werde. 

Was denkt ihr über diese Art der Alltagsdokumentation? Und macht jemand von euch ein Project-Life Album, in diesem oder einem anderen Format?

---------------------------------------------------------------

Materialien: Album: VBS (Achtung: europäische Lochung), Papier: Echo Park (Photo-Freedom), Crate Paper, Studi Calico, Carta Bella, ILS - Pops of ; Sticker: Echo Park, Dymo Tape, Thickers, Toga, Snap! (Labels), My minds eye- Enamel Dots;  Sonstiges: Paper-Doillies, Washi Tape, Prima -Wood Camera Icon, Studio Calico Wood Veneers, Transparentpapier

----------------------------------------------------------------

PS: Meine Kamera ist wieder auf dem Weg zu mir- rehabilitiert! Dann ist auch wieder Schluss mit der Pixelei hier!^^

Freitag, 15. März 2013

Oster-Special: Moodboard, impressionistische Eier und Pastellfarben

Kommentare:

Osterspecial

(EDIT: Zuvor- Bloghop von Scrap the mag) 

Für die Tags habe ich ein Watermark- Pad benützt. Zuerst stempelt man "ganz normal" auf weißen, glatten Cardstock, dann lässt man die Tinte gut trocknen & geht dann mit Aquarellfarben drüber. Jedoch ist das Muster sehr dezent. Daher habe ich noch weitere Muster mit silberner Stempelfarbe hinzugefügt. Die Eier sind ebenfalls mit Wasserfarben betupft und dann noch mit silberner Acrylfarbe besprenkelt (Zahnbürste^^) und ein bisschen Pastellschimmer dazu. Das sollten dann "impressionistische" Oster-Eier sein..nun ja. Man muss es wohl dazusagen:)
Wünsche euch alle eine schöne, frühlingshafte und kreative Zeit!

Liebe Grüße
Moni/Penny

Linked up at the girl creative. and art of 66 

Todays Creative Blog 



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...