Samstag, 23. Februar 2013

A ship will come... { La Gomera Part I }

Kommentare:
...and take you away. Hach, ich bekomme beim Anblick weißer Segelboote immer gleich Fernweh. Ich würde so gerne selbst mal mit sowas fahren...das stelle ich mir einfach traumhaft vor. (Wird man dabei eigentlich leicht seekrank? Ich hoffe nicht^^'). Wenn man nach La Gomera will, muss man zuerst nach Teneriffa fliegen, und von dort aus dann die Fähre auf die Insel nehmen, denn Gomera hat keinen eigenen Flughafen. (Einer der Gründe, warum es dort so herrlich verschlafen friedlich ist :)) Und so fange ich auch mit diesen Bildern an, den Bilder des Weges dorthin...
Der kleine Hafen im Valle de gran rey, an dem jeden Morgen die Fischerboote auf's Meer hinausfahren. Aber zu diesen kleinen Booten bald mehr:)

Und wenn ich jetzt zum Fenster rausschaue, liegt da Schnee...brrr, davon habe ich inzwischen genug, so schön Schnee auch sein kann...Hoffe, ihr könnt ihn mit diesen Bildern auch ein wenig vergessen:)

PS: Vielen Dank für die inzwischen 100 bei GFC eingetragenen Leser(innen) & Hallo! Das freut mich sehr!

Sonntag, 17. Februar 2013

Alternativen zur Mollie Makes- eine Übersicht

Kommentare:
Nach 10 Tagen Urlaub auf La Gomera bin ich wieder zurück in Good Old Germany, "in der kalten Heimat" (O-Ton Valle- Bote). Ich habe viele Bilder gemacht (viel zu viele), weil ich immer alles doppelt und dreifach ablichte und auch zum ersten Mal auch ein paar Videos aufgenommen. (Wie das wackelt...hui.) Auch ein neues Mini-Album wartet darauf, fertig gestellt zu werden. Aber bis ich alles sortiert, bearbeitet, zusammengeschnitten habe, möchte ich euch ein paar Zeitschriften aus dem "Handmade"-Sektor vorstellen, die mir in der letzten Zeit so aufgefallen sind. 

Ich denke viele von euch kenne die "Mollie Makes", von der es seit kurzem nun auch eine deutsche Ausgabe gibt. Ich habe eigentlich noch nie eine Anleitung daraus wirklich in die Tat umgesetzt, aber ich schaue sie mir einfach so gerne an:) Zugegebenermaßen gefällt mir die englische Ausgabe jedoch besser, die jeden Monat erscheint, jedoch durch die Importkosten ca. 11 Euro kostet...leider ganz schön happig. Und meist sehr schnell ausverkauft :( 
Also, was gibt es da sonst noch? 
Inhaltlich ist die Zeitschrift Marie Claire Idées der Mollie Makes meiner Meinung nach am ähnlichsten. DIYs aller Art, Häkeln, Stricken, Dekorieren, schöne Dinge... Sie hat nur einen Haken. Sie ist auf französisch. Der Preis liegt bei 7 Euro und sie erscheint alle 2 Monate. 
"Dekorative Ideen" ist ein Magazin eines italienischen Verlags. Auch wenn es von der Aufmachung nicht ganz so "frisch" daherkommt wie die Mollie Makes, so sind doch viele nette und gut umsetzbare Ideen darin enthalten. Vor allem "Re- und Upcycling" wird hier großgeschrieben- und das ist meiner Meinung nach ein echter Pluspunkt. Und für 2,90 kann man nicht viel falsch machen. Sie erscheint jeden Monat. 
 
Das "Flow Magazine" ist ursprünglich eine niederländische Zeitschrift, bei der ich die Macher entschlossen haben, nun 2 mal im Jahr auch eine internationale Ausgabe zu veröffentlichen. Auch wenn DIY & Crafts nur einen Teilbereich des Heftes darstellen, so finde ich, das diese Magazin dem "Spirit" der Mollie Makes am nächsten kommt. Es finden sich Berichte über "kreative Menschen", Anleitungen, kleine Reportagen und ähnliches darin.  
Darüberhinaus hat das Magazin, wie man auf den Foto sehen kann, ein kleines Notizbuch eingefügt, das durch japanische Papierartikel inspiriert wurde. Ein paar Sonderseiten aus bedrucktem Vellum wurden ebenfalls integriert und weiter hinten gibt es dann noch Geschenkpapier mit Pflanzenmotiven. Es wundert euch wahrscheinlich nicht, dass ich dieses Heft unbedingt haben wollte...leider ist der Preis ein echter Hammer. Im Original kostet die Zeitschrift 12,95 Euro, durch den Import muss man am Bahnhofskiosk jedoch ca. 21 Euro löhnen...(Sagt nichts!). Dafür ist es auch sehr umfangreich.
Wenn man sie direkt über die Homepage bestellt, kommt man auf ca. 18 Euro, wenn ich das richtig gesehen habe.

Quellen: siehe unten 

Darüberhinaus gibt es noch das Handmade Kultur Magazin, eine deutsche Zeitschrift und Handmade Living, eine englisches Magazin ,die sich beide dem Selbermachen verschrieben haben. Diese habe ich jedoch (noch ?) nicht gekauft. Mir der "Handmade Kultur" kann ich leider nicht sehr viel anfangen, da ich nicht nähen oder stricken kann, aber wenn man diese Fertigkeiten besitzt, dann ist die Zeitschrift bestimmt ganz nützlich. Ähnlich verhält es sich mit dem Handmade Living - Magazin, das der Mollie Makes auch relativ ähnlich ist. Aber eben nicht ganz^^ -und rund 10 Euro waren mir dafür dann doch zu viel. Vor allem nach dem Flow Magazine *g*
Last but not least haben viele deutsche Zeitschriften hin und wieder Sonderausgaben zum Thema Selbermachen & Dekorieren ( z.B. von "Living and more" oder "Burda") . Aber das würde den Rahmen jetzt sprengen...

Lest oder kennt ihr eigentlich ein paar der hier vorgestellten Magazine? Kennt ihr noch andere Alternativen und was lest ihr so?

PS.: Nein, mein Vorsatz "nur 4 Zeitschriften" pro Monat ist nicht mehr aktuell. Er ist im großem Bogen über Bord geflogen. Aber war es mir je so wirklich ernst damit???  

Freitag, 8. Februar 2013

Im Schnee {Part II}

1 Kommentar:
Bei meinem Picknick habe ich ein paar seltsame Sachen beobachten können...
Der liegengelassene Weihnachtsschmuck wird Stück für Stück verschifft...nach Dekoratien, das Land, in dem all die Deko-Sachen sind, wenn sie gerade nicht gebraucht werden....
Erste Begegnung zwischen Reh & Hirsch...hey du!
Ganz schön kalt hier...
Schau mal, ein Schatz...!
Ah, eine Wärmequelle! Hier bleibe ich bis der Frühling kommt. 
So, das waren jetzt aber wirklich die letzten Schneebilder. Bald wird's frühlingshafter werden- auch hier:) 

Im Moment kann ich leider nicht auf Kommentare antworten, da ich nicht da bin- freue mich aber sehr, wenn ihr mir trotzdem schreiben mögt:)  


Montag, 4. Februar 2013

Picknick im Schnee {Part I}

Kommentare:

Auch wenn in den Geschäften schon der Frühling ausgerufen wird, ist er noch weit weg, Anfang Februar. Draußen ist es nass, trüb und kalt. Ich bin ja gar kein Wintertyp, aber wenn Winter, dann bitte mit ordentlich Schnee. 


Hey, wo kommen denn die beiden her? Das erfahrt ihr in Teil II :) 

Laternen, Decke, Tablett: Ikea
Glasteller & Keramiktannenzapfen: Butlers
Tee-Dose: Teeladen im Hamburger Hauptbahnhof
Porzellan-Schlittschuh: Depot (letztes Jahr)

PS: Ja, das waren die allerletzten Weihnachtsplätzchen^^Kurz vor Weihnachten haben wir noch ein paar "nachgebacken", damit wir noch im Januar welche haben:) 

Freitag, 1. Februar 2013

"Alice meets Cupcakes"- Birthday Card

Kommentare:


Vor kurzem hatte eine gute Freundin von mir, Anna, wie man sieht^^ Geburtstag. Ich habe ihr eine Ausgabe von "Everything Alice"  geschenkt (ihr erinnert auch wahrscheinlich an meine Weihnachtsgeschenke, da seht ihr meine Ausgabe) und dazu habe ich ihr diese Karte gemacht. Wenn ich Cupcakes sehe, muss ich irgendwie immer auch an die Mad-Tea-Party denken, Merchandise sei dank, obwohl...was essen die da eigentlich? Oder trinken die einfach nur Tee??? Im Hintergrund sieht man mein neues Regal- endlich mehr Stauraum auf meinen 11-12 qm unterm Dach!:) Wobei es im Moment eher ein Display- als ein Verstau-Regal ist...
Die Kanne und die Tasse sind übrigens vom Flohmarkt, bei der nächsten Tea-Party werden sie endlich richtig eingeweiht. Auch wenn das strenggenommen eine Kaffeekanne ist;)

Verwendet habe ich: 

- mintfarbenen Bazzill Cardstock
- Doillies von Scrap Malin
- Cupcake-Stempel von Artemio (ebenfalls über Scrap Malin bezogen)
- Rosafabenes Papier & Papierschleife von Ikea (das "romantische" Scrap-Set, das es zu Weihnachten  gab)
- Weiße Foam- Thickers von American Craft
- Spitzenband (über paperbasics.de)
- Graue Stempelfarbe (Memento-Grey Flannel)
- Zackenschere Barrock-Schnitt
- Sir John Tenniels Alice-Illustrationen* (download: hier)

* Copyright ist übrigens 1964 abgelaufen :)

Was haltet ihr eigentlich von der "Bildercollage" als Darstellung? Sonst hatte ich immer nur Bilder "untereinander"...

Noch ein Wort zu Facebook: 

Ich habe seit neuesten auch eine Facebook-Site. Erstmal vielen, vielen lieben Dank, an alle die sie schon "geliked" haben, das freut mich wirklich sehr!
Eigentlich war ich bis vor kurzem der Ansicht, dass ich sowas noch nicht brauche & es eher komisch wirkt, aber seit ich den Artikel (10 Blogtipps) auf Copy Paste Love gelesen habe, habe ich es mir anders überlegt. Es haben doch sehr viel mehr Leute Facebook, als z.B. Blog connect und ich bin da ja auch viel unterwegs.

Es gibt hier auch schon einen Like-Button, der leider noch nicht richtig mit Facebook kommuniziert- trotz wiederholter versuche, hat es nicht geklappt :((
(Facebook behauptet, meine überprüfte(!) Facebook- ID sei "invalid" (also wirklich...!) Kennt jemand von euch das Problem? Ich dachte ja eh, das sei viel leichter^^' Wenn sich jemand damit auskennt & mir helfen könnte- das wäre wirklich supernett!)

Also, wenn ihr die Site direkt auf Facebook "liked", dann könnt ihr so über Neuigkeiten informiert werden, denn ich werde ab sofort darauf immer neue Links zu den Posts und ein paar Kleinigkeiten posten (was man halt so macht auf FB;) ), jedoch hier auf der Site klappt es noch nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...