Mittwoch, 28. November 2012

A Journal Project (Part I)

Kommentare:
Die letzten Wochen habe ich immer mal wieder an diesem kleinen Büchlein gearbeitet, um mir die Wartezeit auf's December Daily nicht allzulange werden zu lassen.  (Ein December Daily oder December- Journal ist ein Scrapbooking-Album (o.ä.) , in dem man die (Vor-)Weihnachtszeit dokumentiert). Heute möchte ich euch die ersten Seiten davon zeigen. In den nächsten Tagen werde ich es dann (hoffentlich) fertig stellen...denn dann ist der November auch schon wieder rum:-) Aber schneien wird's wohl nicht so schnell...schade eigentlich. 






Ich gehe normalerweise jede Woche donnerstags mit Freundinnen erst Mittagessen und anschließend noch Kaffeetrinken. 
 

  

Verwendet habe ich:
Hahnemühle Kraft Sketchbook, DinA 5 (Idee Creativmarkt)
I {Lowe} Scarp - Papier (ILS), Tis the Season -Collection und Echo Park Papier, For the record 2 -Collection, Weiße & silberne Acrylfarbe, Perfect Pearls Mist von Ranger
Silbersternchen vom dm Drogeriemarkt, Wellpappe von Scrapbookladen Hockenheim, rosa Washi-Tape, Sticker von Echo-Park, Tags, Konturenschere "Wellenschnitt", Sternstanzer, Schneeflockenstanzer (Depot), Tischläufer (Stoffgitter) von Nanu-Nana, Stempel und diese Chipboardelemente, die aussehen wie Speerholz von wycinanka.net, einem genialen polnischen Shop. 

(Nein, ich wurde nicht von Ihnen gesponsert... für mich war dieser Laden einfach die Entdeckung, jetzt verwende ich überall diese Elemente^^)

Macht von euch eigentlich jemand ein December Daily? 

Montag, 26. November 2012

Drei neue Blogs zum Entdecken

Kommentare:
Vielen lieben Dank für all die netten Kommentare zu meinem letzten Post! Und auch nochmal
ein Dankeschön an alle, die sich für die Vorstellung beworben haben! Ich möchte euch heute diese drei Blogs vorstellen, die mir besonders gefallen haben, weil.... ach, seht & lest selbst:)


Dani führt mit "Soulfood im Wolkenkuckucksheim" einen sehr schönen und vielfältigen Blog- Fotografie, Rezepte, Buchvorstellungen und Kreatives werden eindrucksvoll präsentiert. Die Backergebnisse sehen immer superlecker aus und für die Vorweihnachtszeit findet man auch schon einiges, wie zum Beispiel die Rotweinplätzchen oder die Oreo-Brownies. Wie man sehen kann, war ich auch ein großer Fan der Herbstfotos^^ Darüberhinaus ist sie auch eine Scrapbooking-Begeisterte:) Ich kenne ihren Blog schon eine Weile und schaue immer wieder gerne vorbei.


Sinje-Marie lebt zur Zeit in den Niederlanden und macht dort ein Studium im Bereich Kreativtherapie. Ihr Blog "Stehaufmenschin" ist ebenfalls sehr vielfältig und abwechslungsreich- und auch sehr ehrlich. Sie berichtet über ihr Leben dort (Wusstet ihr zum Beispiel, dass es in Holland im Supermarkt Kaffeeautomaten gibt, an denen man sich kostenlos Kaffee während des Einkaufs holen kann?DAS ist doch mal ne super Idee^^),  die Kunst-Projekte ihrer Ausbildung, ihre Gedanken und weiteren Interessen. Das sind mehrere Sportarten, darunter Ballett... und Harfe spielt sie auch. *schwärm* .Alles immer mit stimmungsvollen Fotos illustriert, von denen ich sehr gerne noch mehr hier in die Collage gepackt hätte. Ich kenne & schätze ihren Blog schon seit dem Sommer und wünsche ihr noch viele interessierte Leser. 

 

"Phypessi Almost" nennen Kora, Amela, Yolande und Mara, den ich durch diese Aktion kennengelernent habe. Die vier kommen aus Frankfurt und führen ihn gemeinschaftlich- was ich wirklich eine süße Idee finde. Es gibt ihn erst seit einigen Wochen, aber Glitzer, Bokeh, DIY- Projekte- der Anfang sieht ganz vielversprechend aus. Bin gespannt, was da noch so kommt. 

Für alle, die vielleicht gerne noch teilgenommen hätten oder die ich diesmal nicht vorgestellt habe: Ich mache vor Ende des Jahres auf jeden Fall nochmal eine Bewerbungs-Runde, jedoch ganz klassisch als "einseitige" Vorstellung :-) Mit einem kleinen Interview voraussichtlich auch, um das ganze ein bisschen persönlicher zu machen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, mir verschiedene Blogs anzuschauen und die Collagen zusammenzustellen:)
Wünsche euch eine schöne Woche!




Samstag, 24. November 2012

November im Nebel

Kommentare:
November. Nebel. Alte Laternen. Und ein Gedicht von anno dunnemals, das ich aus den Tiefen meiner externen Festplatte geholt habe. Es ist zwar kein Hesse (ursprünglich wollte ich ja "Im Nebel" von Hermann Hesse posten- ihr wisst schon: "Kein Baum sieht den anderen..."), aber irgendwie musste ich daran denken, als ich die Bilder sortiert habe. Seit bitte nicht zu streng damit, es ist schon ein Weilchen her.^^' Hat jemand von euch früher auch hin und wieder Gedichte geschrieben oder schreibt noch?  







    Das verlassene Fischerhaus am See. 


     
Liebe im Herbst

Der Wind im Park rauscht durch die Bäume
Und ich nur von Vergang’nem träume
Wie war der Herbst doch wunderbar
Zu dieser Zeit vor einem Jahr

Der goldne Herbst lag in der Luft
Erfüllt von Esskastanienduft

Spaziergänge und Stoppelfelder-
Wir streiften oft durch bunte Wälder
Statt Stunden der Gemeinsamkeit
Versink ich heut in Dunkelheit

Verflossen die Behaglichkeit
Und feuchte Kälte macht sich breit

Die Wege sind verlassen, die Äcker grau
Totes Geäst, wohin ich nur schau’
Wie kahl sind Wiese, Wald und Flur
Liebe im Herbst- Erinn’rung nur.

(geschrieben vor einigen Jahren) 


Und nächste Woche gibt's einen Post darüber, was man gegen Winterblues machen kann. Wenn ihr bis hierher durchgehalten habt, werdet ihr ihn vermutlich auch brauchen;-) 

Die Blogvorstellungsgewinner gibt es übrigens am Montag. Sozusagen als Sonderedition der Lovely Links. 
Macht's gut:)

Freitag, 23. November 2012

Freitagsfüller als Alternative

Kommentare:

Als Alternative zum Foto-Fragen-Freitag, haben ich den Freitagsfüller auf Scrapimpulse gefunden. Es handelt sich dabei um 7 Sätze mit Lücken, die man nach Gutdünken ergänzt. 
 Am Fotofragen- Freitag habe ich  zwar immer sehr gerne teilgenommen, jedoch war die Kommentarfunktion die letzten Male jedesmal dysfunktional (auch heute), wegen Serverüberlastung. Früh morgens scheint noch alles zu funktionieren, aber später dann...Hat von euch jemand auch schon das Problem gehabt?
Also dann, der Freitagsfüller: 
1. Eine Welt in der alles schwebt.

2. Bei einigen Design-Team Calls mitmachen. 
Das habe ich für die nächste Zeit vor, was das Scrappen betrifft. 
3. Ich bin dankbar für alles was ich habe und was mir bislang erspart geblieben ist. 
4. Ich habe keinen Lieblingseintopf , denn ich hasse Eintöpfe. 
5. Es ist doch egal, dass die Mayas für 2012 den Weltuntergang prophezeit haben. 
6. Meine Kamera in die Reparatur zu bringen, habe ich wieder nicht geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend , morgen habe ich den Besuch einer Geburtstagsfeier geplant und Sonntag möchte ich meinen ersten Adventskranz dieses Jahr fertigstellen!
Macht von euch hier jemand dort mit? 

Mittwoch, 21. November 2012

Monatsrückblick: Der Oktober auf Imagicallery

Kommentare:
Vorhin habe ich festgestellt (Oh Schreck!), dass ich ja noch gar keine Oktober-Rückschau gepostet habe. Ein Versäumnis, dass ich tunlichst nachzuholen gedenke, insbesondere da einige neue Leser hier sind (Herzlich Willkommen!).

Also dann, im Oktober wurde hier:

ein Ausflug ins herbstliche Wunderland unternommen, Links zu Freebies vorgestellt wie auch Links zu Fotofreeware, und kleine Westernpferde kennengelernt, 

Kaffee am Fotofragen-Freitag getrunken, Für Elise von Beethoven am Klavier gespielt fotografiert, den Septemberrückblick gepostet und auf einen Herbstmarkt gegangen, 

zum Bergfriedhof gegangen, Halloween gefeiert, ein DIY- Projekt dazu vorgestellt und das geheime Leben der Kürbisse erkundet. 

die Kürbiskolonie weiter erforscht, eine Vintage-Sweet-Candy-Rose- Serie (Teil II) gepostet, ein weiteres DIY ausprobiert (Cameos), und Feenlichter für den Fotofragenfreitag gesichtet.  

So, bis bald dann -mit einer sehr "novemberigen" Fotoserie. 


Sonntag, 18. November 2012

Lady from another time

Kommentare:
Die letzten Tage habe ich ziemlich gekränkelt. Kennt ihr das, wenn man nicht wirklich krank ist, sich aber auch gar nicht gesund fühlt? Um mich herum sind im Moment sehr viele Leute erkältet und ich wohne auch mit einer Bazillen- bzw. Virenschleuder zusammen und mein Körper scheint die ganze Zeit mit der Abwehr beschäftigt zu sein...Die meiste Zeit habe ich auf dem Sofa bzw. manchmal sogar im Bett verbracht. Daher war es auch etwas ruhiger die letzten Tage hier. Aber nun gut. Ich habe die Zeit genutzt, um meine Bekanntschaft mit einer Lady wie aus Alabaster aufzufrischen. Sie kommt aus einer anderen Zeit und lebt in einer anderen Welt.









 
  


Ich hoffe, ihr seit von ihr genauso verzaubert, wie ich es bin:)

Und nicht zu vergessen: In den nächsten Tagen wird es die "Gewinner" der Blogvorstellung zu sehen geben. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben!


Mittwoch, 14. November 2012

Projekt '52: Friedhof

Kommentare:
 Heute bin ich nach längerer Pause wieder mal bei Projekt '52 von Sari dabei. Thema ist: Friedhof. Hier seht ihr den Bergfriedhof in Heidelberg. Ein wunderschöner, alter Friedhof, auf dem u.a. Hilde Domin begraben liegt. Ich habe noch viel mehr Bilder dort gemacht, aber ich finde Friedhöfe zeigt man besser in kleineren Dosen:) Dort herrscht eine ganz eigene Ruhe wie man sie nur auf Friedhöfen findet.




Geht ihr eigentlich auch auf Friedhöfen spazieren, auf denen niemand, den ihr kennt begraben liegt? 

Sonntag, 11. November 2012

Herbstliches Scrapbooking-Projekt

Kommentare:
Dieser Artikel habe ich als Gastpost für Pays des Merveilles verfasst. Einige von euch kennen ihn daher vielleicht schon- für alle anderen kommt er nun hier:) Diesen Herbst habe ich ein kleines Album angefangen, um darin meine Erlebnisse, und Eindrücke dieser wunderschönen Jahreszeit (hmmm, der  November zählt nicht mehr so wirklich, aber der Oktober war ja wahrhaftig golden) damit  festzuhalten. 
   
Falls ihr auch mal so ein Büchlein machen möchtet, hier eine kurze Anleitung:.

Ihr braucht:

- Naturmaterialien aller Art:
Blätter,Gräser, Zweige Federn...
- Fotos
- Papiere, möglichst stabil.
- Binderinge (lassen sich öffnen)
- Embellishments (Verzierungen) gnaz nach Geschmack
(Bezugsquellen: z.B. Danipeuss.de, Scrapbook-Werkstatt.de, Paperbasics.de...)

Dann die Bilder zuschneiden, die Blätter ein paar Tage in alten Büchern pressen- und falls man den "goldenen Oktober" wörtlich nehmen möchte, noch einige Blätter mit goldener Sprühfarbe (hier: Montana Gold) einsprühen. Und dann einfach "losscrappen".

Und nun das fertige Werk:
Hier möchte ich bei Gelegenheit einige Erlebnisse oder Notizen eintragen.
Da "losscrappen" nicht unbedingt präzise ist, ein noch paar Tipps, die sich für mich als hilfreich erwiesen haben:

-  Farben wählen, die gut zusammenpassen bzw. kontrastieren
 - nicht zu viele verschiedene Farben, oft reichen 3 "Hauptfarben", sonst wird es leicht chaotisch
-  mehrere Papiere übereinandergestapelt ("layering") sieht oft interessant aus.
-  wenn man eine Verbindung zwischen den verschiedenen Elementen der Seite oder Doppelseite- sei es durch Farbe, Form oder Inhalt herstellt, wirkt sie Seite insgesamt ausgeglichener. 
- erst mal alles hin- und herschieben, und dann erst aufkleben.
Ok, das mach ich selbst auch oft nicht, aber eigentlich wäre es geschickter, denn wenn mal was klebt, dann klebt's ;)
- persönliche Symbole verwenden

Des weiteren empfehle ich, dabei im Hintergrund ein Sherlock-Holmes-Hörspiel laufen zu lassen und eine Tasse Lieblingstee zu trinken.

Viel Spaß beim Scrappen:)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...