Dienstag, 14. August 2012

Grimms Märchen

Hallo liebe Leser,

hier ist wieder Monis Märchenstunde. Diesmal mit den Märchen der Gebrüder Grimm. Also, es war einmal...

grimms märchen

                         
Neulich habe ich mir mal die alten Schinken in unser Vitrine etwas genauer angeschaut, und was finde ich da, zwischen alten Wälzern über Sternenkunde (wirklich!)- dieses Schmuckstück. Ein altes Märchenbuch, wie es schöner nicht sein könnte. Finde ich zumindest^^ Besteht Interesse, das Cover als Freebie zur Verfügung gestellt zu bekommen?
Habt ihr irgendwelche schöne, alte Bücher? Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Kommentare:

Lie hat gesagt…

schöne Bilder!:)
follow me: http://sweet-kisses-lie.blogspot.de

LG

Christina. hat gesagt…

wirklich schöne Bilder!
Ich stöbere auch gern zwischen alten Büchern! :)
Mir gefällt dein blog und darum werde ich auch gleich mal Leserin.
Ganz liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Holla Penny ;)

kann mich dem Lob für die Fotografien nur anschließen! Besonders gefallen haben mir bisher die Fotos zu Alice im Wunderland. Sehr stimmungsvoll.
Dass ich äußerst bibliophil bin, weißt du ja. Springe auf schöne Bücher immer an. Und angesprungen bin ich auch auf die von dir erwähnten Sternenkundewälzer - was steht denn da so drin??

Liebe Grüße
Mirjam

Penny Lane hat gesagt…

Das freut mich sehr! :)

Penny Lane hat gesagt…

Vielen lieben Dank :)
Mit dem Alice Post als Favorit bist du nicht allein, die Statistik spricht die gleiche Sprache;) Und da ich so Alice-verarrt bin gibt's Teil zwei...bald...wenn ich die Bearbeitung fertig habe...

Ich muss ja zugeben, dass ich mir ursprünglich dieses süße Tee-Service extra dafür gekauft habe^^

Ach ja, der Sternenkundewälzer...dazu könnte ich auch noch einen Post machen...auswendig weiß ich gar nicht was drin steht^^
liebe grüße
penny

Anonym hat gesagt…

Na dann mach mal (den Sternenkundewälzereintrag):)

C'est la vie hat gesagt…

Wow das Buch sieht echt schön aus, auch wenn es schon so "alt und verbraucht" aussieht :)


P.s.: Ich find es auch unglaublich, wie manche wirklich Geld dafür ausgeben, nur um mehr leser zu bekommen. EIgentlich traurig ..

Radka hat gesagt…

woow great photos. and i really like your blog. i´m your fan now! :)

Radka Blue

Penny Lane hat gesagt…

Thank you very much! *blushing*

Lini hat gesagt…

Hallo... bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich unglaublich schön. Du hast ein gutes Auge für Details.
LG Lini

Sally-Snow-White ♥ hat gesagt…

Oh wie schön *-*
Ich liebe Märchen

http://sally-snow-white.blogspot.de/

Penny Lane hat gesagt…

Vielen lieben Dank. Das ist ein wirklich schönes Kompliment.

liebe grüße,
penny lane

PS.luftballons...hach. ^.^

Penny Lane hat gesagt…

danke! ja, dein name lässt gewisse schlüsse zu ;)

Weltenweberin hat gesagt…

Wunderschöner Blog :) Herrlich erfrischend kreativ und anders.
Du hast wirklich ein Auge für schöne Fotos und kannst sie auch super inszenieren. Ich liebe alte Bücher auch total. Mich würde das Sternkunde-Buch auch mal interessieren.

Ich kann auch an wundervollen alten Büchern nicht vorbeigehen und wenn sie dann noch hübsch aussehen... ich finde Bücher erzählen zu ihrer geschriebenen Geschichte immer noch ihre ganz eigene Geschichte. Ich überleg mir dann immer, was das wohl für Menschen waren, wie sie in dieser Zeit gelebt haben und warum sie dieses Buch gemocht haben. Einfach faszinierend.

Penny Lane hat gesagt…

Vielen lieben Dank für diesen Kommentar. freut mich sehr, auch dass ich dich als neue leserin begrüßen darf. und ja, alte wundervolle bücher...hach... und das mit dem dass bücher auch an sich "geschichten erzählen" finde ich einen interessanten gedanken... und manchmal steht ja noch in alten büchern vorne der name des vorbesitzers...

kennst du eigentlich die stadt der träumenden bücher von walter moers? Das ist sozusagen eine fantastische - im doppelten wortsinne- liebeserklärung an die Welt der Bücher... Ich muss auch zugeben, dass ich diese ganzen E-reader nicht mag. überhaupt nicht. mir egal, wie praktisch sie sind ^^'

viele liebe grüße
penny lane

Weltenweberin hat gesagt…

Naja ich muss zugeben, dass ich sogar Ereader sehr gerne mag. Aber echte Bücher natürlich auch. Hat beides seine Vor und Nachteile. Ich nutze mein Handy manchmal als Reader. Das ist wirklich praktisch. Allein aus Kostengründen und auch zum Ausprobieren von allerlei interessanten Büchern. Und bei den ganzen Klassikern, würde da mein Geldbeutel gar nicht mitkommen, was ich so alles mit dem Reader lese. Allgemein sind Bücher für mich derzeit eher ein Luxusgut. Da bin ich echt froh dass solche Möglichkeiten existieren.

Penny Lane hat gesagt…

Hm, das sind natürlich ein paar wichtige Argumente. Vor allem auch das finanzielle...und mit dem Handy stelle ich es mir auch recht praktisch vor. (hab leider nur so ein bronzezeit- handy, mit dem das nicht geht.
(wollte dir natürlich auch nicht deinen reader madig machen^^'- na ja, damit hätte ich ja auch keinen erfolg gehabt;) )

Ich hab mir vorgenommen, wieder häufiger in die bücherrei zu gehen, aber stimmt schon, praktisch ist das nicht sonderlich, die schlepperei/abgabetermineinhaltung ist etwas nervig. Und die Bücher sind bisweilen leider etwas "versifft" ;)

Vorerst werd' ich wohl trotzdem etwas "altmodisch" bleiben, (vielleicht lege ich mir aber doch noch ein smartphone zu, auch für's fotografieren unterwegs...)

liebe grüße
penny


lavieenrose hat gesagt…

Naja früher hab ich nur echte Bücher gelesen. Und gerade bei alten Büchern, gibt es kaum was Schöneres als so ein richtiges Buch in der Hand zu halten. Die Öffnungszeiten der Bibliotheken sind eher Menschenunfreundlich. Ich frag mich was Öffnungszeiten von Mo- Fr von 9 bis 18 Uhr bewirken sollen...Nichts ist stressiger als in einer riesigen Bibliothek nach der Arbeit ein Buch zu suchen, es nicht zu finden und dann dauernd zu hören: Die Bibliothek schliest in 30 Minuten...20 Minuten...10 Minuten. Verlassen sie bitte das Gebäude. Und dann ohne das Buch gefunden zu haben. Super. *lol* Ist mir schon passiert. Seitdem stehe ich mit Bibliotheken auf Kriegsfuß. Sollte eine Bibliothek nicht gerade am Wochenende geöffnet sein, ?
In letzter Zeit mag ich es sehr einfach zig Bücher von denen ich nie gehört habe anzulesen und interessante Sachen zu entdecken. Das klappt super mit Reader- Wie eine Wundertüte. Gerade bei den Büchern ohne Copyright wird meist nur der Titel angezeigt, was drin steht ist dann Überraschung. Wenn ich das in der Bibliothek machen würde, würde ich wohl auf dem Boden sitzen und eine ganze Schubkarre Bücher um mich haben und dann im Bücherhaufen übernachten. Unmöglich, aber eine wundervolle Vorstellung.
Ich hab auch einen offenen Bücherschrank in der Nähe, das ist auch super um Schätze zu entdecken. Das ist es ! Das ist die Zukunft. Nicht nur ein offener Bücherschrank wo man Tag und Nacht hingehen kann, sondern eine offene Bibliothek, die man zu jeder Zeit aufsuchen kann. Ich versteh gar nicht wieso es sowas nicht gibt- mit der heutigen Technik müsste das doch realisierbar sein, selbst wenn man nicht soviel Vertrauen hat, wie mit den Bücherschränken.

Penny Lane hat gesagt…

Hallo,

schön dich hier auch anzutreffen! (Ich hätte ja nie gedacht, zu was für einer regen Diskussion dieser Post führen würde :) )

Ja, die Bücherreien. In unserer Ortsbib ist mir das auch schon paar mal passiert... wirklich nur Zeiten für Renter und Kinder.^^ Und dass sie bei dir nicht mal am Wochenende offen hat- das ist ja ein Hammer, da hast du vollkommen recht, gerade am WE braucht man sie. In der Stadtbücherrei ist das zum Glück besser, die hat von Die- Fr bis 20.00 Uhr auf und am Samstag zumindest bis 16.00 Uhr. Immer offen wäre wirklich am besten, aber die gemeinden sparen halt immer an der falschen stelle^^'unsere stadtbib ist mittlerweile schon halb automatisch, aber die öffnungszeiten haben sich nicht verändert :/

So ein digitales Stöbern stelle ich mir schon ganz schön vor. Ich mach das bei Amazon immer soweit möglich, aber das ist eben doch recht eingeschränkt.
Bücher-Lesen tue ich am liebsten ohnehin auf dem Sofa, auf dem Boden oder im Bett (nicht am PC^^) Apropos Übernachten im Bücherhaufen. Angeblich gibt es in Paris ein alteingessenes Antiquariat names Shakepeare & Co., und der alte Besitzer lässt die leute dort nicht nur ausgiebig stöbern, sondern auch mal mit dem Schlafsack zwischen den Regalen übernachten. Das wär doch was :=)

liebe grüße
penny

Anonym hat gesagt…

Ist das Grimm-Märchenbuch zu verkaufen ??? Antwort bitte an 01775573434. Besten Dank im Voraus!
Silvester

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...